Berichte / Schuljahr 2016 / 2017
Karim El-Gawhary erzählt
April 2017
 


 

I

Karim El-Gawhary erzählt..

Wenn Karim El-Gawhary von einer Mutter mit vier Kindern erzählt, die sich verzweifelt an einem Rettungsring im Mittelmeer festklammert und miterleben muss, wie drei ihrer vier Kinder unmittelbar neben ihr im Meer ertrinken, wenn der ORF-Nahostkorrespondent und Bestsellerautor von einer vermögenden syrischen Anwaltsfamilie berichtet, die im Bürgerkrieg alles verloren hat, dann schweigen die mehr als 200 SchülerInnen im voll besetzten Mehrzwecksaal des Instituts St. Josef. Gebannt  und betroffen hören sie den Geschichten zu, die von Menschen handeln, die auf der Flucht sind und ihre Heimat verlassen mussten.

Karim El-Gawhary stellt die Menschen und ihr Schicksal in den Mittelpunkt seines Vortrags. Er berichtet über seine erschütternden Erlebnisse in den Krisenherden des Nahen Ostens, er erzählt von Tod und Vertreibung und wirft einen Blick auf die politischen Zusammenhänge in den von der Flucht am meisten betroffenen Gebieten. Er beantwortet Fragen, auch über kritischen Journalismus und Integration von Flüchtlingen in unserem Land. Und während dieser ganz besonderen Begegnung der interessierten SchülerInnen mit einem außergewöhnlichen Menschen und Journalisten kehren zwei Botschaften immer wieder: Lasst euch berühren von den Schicksalen dieser Menschen! Tut etwas und schaut nicht weg!

Eine Veranstaltung, die mehr war als ein Vortrag. Eine Begegnung mit einem Menschen, der uns alle durch seine Geschichten berührt hat.

Dir. Mag. Gerhard Frontull